Sich neue Ziele setzen   

121. Generalversammlung des Katholischen Pressevereins Olten

Der Katholische Presseverein habe das vergangene Jahr genutzt, um sich neue  Ziele zu geben, wie sein Präsident Christoph Fink vor  über zwei Dutzend treuer Mitglieder ausführte. So wolle man den Site www.kpo.ch   ausbauen, wo die Ausgaben von «Religion und Gesellschaft»  weiter erscheinen und Zeitungsberichte aus Schweizer Zeitungen zu aktuellen katholischen Themen einsehbar seien.  Sodann werde man Publikationen wie jüngst das Buch über Katakombenheilige des Oltner Historikers Urs Amacher  unterstützen. Auch mit Vorträgen  - im vergangenen Jahr   Urban Fink mit: «Der Kanton Solothurn vor hundert Jahren; der Raum Olten als Schwerpunkt der Verteidigung und Krisenherd» -  wolle man sich in den öffentlichen Diskurs einbringen.  Ganz besonders verdankte der Präsident die Arbeit der Oltner Theologin Tatjana C. Disteli, die seit einiger Zeit Beiträge aus katholischer Sicht im Oltner Tagblatt schreibt.

 

Höhepunkt des laufenden Jahres wird der Besuch von Patriarch Gregorios  III. von Antiochien  am letzten Oktoberwochenende in Olten sein.

Patriarch Gregorios III.  ist Oberhaupt der griechisch-katholischen Kirche mit Sitz in Damaskus, die sich als Nachfolgerin der christlichen Urgemeinde von  Jerusalem sieht. Der Anlass steht im Zusammenhang mit einem nationalen Gebets- und Gedenktag für verfolgte Christinnen und Christen.  Der Patriarch wird danach nach Schweden weiterreisen, wo er mit Papst Franziskus an einem Gedenkanlass zum Beginn der Reformation vor 500 Jahren teilnehmen wird.

 

Auch die personelle Erneuerung  im rund hundert Mitgliedern zählenden Verein, wo ältere Männer  in der Ueberzahl sind, wurde vorangetrieben. Kassier Marcel W. Wyss (Kappel) und die Revisoren Rudolf Rippstein (Hägendorf) und Leo Baumgartner (Wangen b. Olten) wurden, nach je 21-jähriger  vorbildlicher  Tätigkeit für den Verein, mit dem verdienten Dank entlassen. Auch   Ida Kupferschmid (Niedergösgen), die nach 16 Jahren aus dem Vorstand zurücktrat, wurde gebührend gedankt. Neu konnten Curt Amend (Olten) als Kassier sowie Tatjana C. Disteli und Christian Meyer (Trimbach) als Vorstandsmitglieder gewählt werden. Weiter gehören dem Vorstand an: Christoph Fink (Olten) als Präsident, Peter Felber (Egerkingen) als Vizepräsident, Balthasar Schmuckli (Trimbach) als Aktuar sowie Bruno Gervasi (Starrkirch-Wil) und Anton Strähl (Welschenrohr). Neue Revisoren sind die bewährten Finanzfachleute Karl Caminada (Starrkirch-Wil) und Bernhard Kissling (Wangen b. Olten).

Christoph Fink, Olten